Warzen,Ursachen,Vorkommen,Heilung,Pflege

Warzen,Ursachen,Vorkommen,Heilung,Pflege

Sie sehen hässlich aus, sind jedoch meistens harmlos. Manche verschwinden sogar von alleine, doch meistens müssen sie behandelt werden. Die Rede ist von Warzen.

Was man über Warzen wissen sollte

Die Warze gehört zu einer Virenfamilie namens Humanen Papillomaviren. Bis zu 100 verschiedene Virustypen sind bekannt. Anstecken kann man sich überall wo an der Haut offene Stellen und Risse sind, wie beim Händeschütteln. Gerade Kinder erwischt es oft beim Spielen oder auch im Schwimmbad. Die Dunkelziffer liegt bei jedem vierten Kind das eine Warze hat. Jedes Jahr erkranken etwa 750 000 Menschen an den Humanen Papillomaviren. Die meisten sind harmlos und lassen sich gut behandeln. Die Ansteckungszeit beträgt zwischen vier Wochen und acht Monaten. Eine gesunde Ernährung verringert das Risiko sich die Viren einzufangen, denn da ist das Immunsystem gestärkt. Es gibt verschiedene Warzentypen: Gewöhnliche Warzen, Dellwarzen oder Schwimmwarzen, Dornwarzen, Flachwarzen, Alterswarzen und Genitalwarzen. Die letzteren können sehr gefährlich werden und sind sexuell übertragbar. Auch kann durch diesen Virentyp Gebärmutterhalskrebs entstehen, daher sollte ein Arzt sofort zur Rate gezogen werden.

Heilung und Methoden

Bei minus 196 Grad kann der Arzt die Warzen vereisen. Dies passiert mit einem Stickstoff. Um die Warze entsteht eine Blase und erst innerhalb einer Woche kann man damit rechnen, dass die Warze abfällt. Auch für zu Hause gibt es einige Methoden. So kann man durch die bekannte Kältetherapie Warzen daheim auch alleine vereisen. Dazu wird die Flüssigkeit auf die Warze aufgetragen (andere Hautstellen sollen gemieden werden), die nimmt eine weiße Farbe an. Nach zehn bis 14 Tagen fällt die Warze dann ab. Das Mittel für die Kältetherapie bekommt man in jeder Apotheke.

Vorbeugend denken

Warzen kann man nicht vorbeugen, allerdings sorgt eine gesunde und ausgewogene Ernährung für ein starkes Immunsystem. Ist das Immunsystem gestärkt, lässt es auch nicht so leicht Warzenviren ran. In öffentlichen Plätzen wie Schwimmbädern sollte man immer Badeschuhe tragen und die Zehnzwischenräume mit einem Handtuch trocken reiben.

Google+0Facebook0Twitter0Pinterest0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>